Reisen in Lothringen

Pont-à-Mousson,
lassen Sie sich überraschen

Verborgene Schätze

Auf halbem Weg zwischen Nancy und Metz, am Fuße des Mousson-Hügels, hat sich diese Stadt beiderseits der Mosel angesiedelt und gibt sich so verschwiegen und unauffällig wie sie auf internationaler Ebene bekannt und berühmt ist.

In der ganzen Welt tragen Kanalisationen und Kanaldeckel den Stempel der hiesigen Stahlproduktion. Aber Pont-à-Mousson war auch der Sitz einer renommierten europäischen Jesuitenakademie. Einer der Gründe für das unglaubliche bauliche Erbgut der Stadt. Ein wahres Goldstück, das es zu entdecken gilt.

Eine einzigartige Sammlung in Frankreich

Ganz in der Nähe, in einer herrlichen Renaissance-Bürgervilla, verbergen sich ungeahnte Schätze aus… Papier. Eine Sammlung populärer Bilder, zwischen 1849 und 1914 in Pont-à-Mousson gedruckt sowie eine tolle Auswahl an Pappmaschee-Objekten, die zwischen 1870 und 1945 ebenfalls hier hergestellt worden sind. Von der Puderdose zum Sofa, kunstvoll verzierte und lackierte Gegenstände, häufig inspiriert vom Fernen Osten.

Entdecken

Unser Tipp

Pont-à-Mousson, ideal für eine Auszeit. Entdecken Sie, einige Minuten vom Stadtzentrum entfernt, die Heilquelle Fontaine Rouge, das Freizeitzentrum Le Grand Bleu, die Halbinsel Ile d’Esch mit ihren Aktivitäten, den Jachthafen… und die Uferpromenade an der Mosel entlang! Wie angenehm Erholung sein kann!

www.tourisme-pontamousson.fr

TOP 5 Die Hauptattraktionen
der Destination

Die Prämonstratenser-Abtei: ein Heiligtum an der Mosel

Die Prämonstratenser ehrten Gott, indem sie prächtige Abteien errichteten. Ihre Spezialität war der Treppenbau. Das geduldig restaurierte Bauwerk in Pont-à-Mousson zeugt von diesem religiösen Glanz. Kreuzgänge, Gärten, Kulträume, Sakristei und Abteikirche beherbergen nun Veranstaltungen, Ausstellungen, Empfangssäle und sogar ein Hotel. Die Pilger von gestern sind zu großen Reisenden unseres Jahrhunderts geworden.

Mehr dazu

Brasseurs de Lorraine

Neues Leben in die Lothringer Brautradition zu bringen, das war die Herausforderung, der sich zwei junge Ingenieure vor 10 Jahren gestellt haben… Rund zehn Biersorten stellen die Brasseurs de Lorraine heute her, aber auch zwei Colasorten und eine Limonade. Garantiert handwerkliche Herstellung mit natürlichen Aromen und einem reduzierten Zuckergehalt. Sie möchten mehr darüber erfahren? Gehen Sie doch einfach mal zu einer kommentierten Besichtigung und einer Verkostung.

Mehr dazu

Historische und Militärstätte Bois-le-Prêtre

Bois-le-Prêtre war der Schauplatz einer der grausamsten Episoden des Ersten Weltkriegs. Mit seinen Denkmälern, dem Nationalfriedhof und den noch zahlreich vorhandenen Gefechtsspuren bleibt er als Symbol blutiger Kämpfe in Erinnerung. Eine ganze Reihe von Wanderrouten laden zum Entdecken der heute noch sichtbaren Zeugnissen ein.

Mehr dazu

Pont-à-Mousson zur Zeit der Renaissance

Auch wenn die Stadt tief mit dem Mittelalter verwurzelt ist, verdankt sie ihr internationales Renommee der Renaissance. Als intellektuelles Zentrum und Wiege der Universität zieht sie eine Studentenelite an, die aus ganz Europa herbeiströmt. Das Haus der „7 Todsünden“, die Arkaden der Place Duroc, die Kirche Saint-Laurent, die Universität... Im Laufe dieses Rundgangs entdecken Sie die bemerkenswerten architektonischen Zeugen der Stadt.

Mehr dazu

Straßenkunstfestival „Suivez les regards“

Kulturelles Erbgut und Straßenkunst miteinander zu vermischen und die darstellende Kunst für jedermann zugänglich zu machen, eine Herausforderung, der sich Pont-à-Mousson alle 2 Jahre stellt. Die Truppen, denen die Stadt das ganze Wochenende lang eine Art Narrenfreiheit zugestanden hat, sind auf allen geschichtsträchtigen Plätzen zu finden: Place Duroc, Rue Clemenceau, Ile d'Esch... Eine wunderbare Gelegenheit, die Standplätze der Truppen, und das damit verbundene Kulturerbe, mal aus einem völlig neuen Blickwinkel kennenzulernen.

Mehr dazu

Aufenthalte, Unterkünfte, info

Mehr dazu

Organisation

Ab 61€ /pers2 Tage / 1 Nacht

MAGISCHE NACHT IN EINER ABTEI

  • 1 Übernachtung im Komfort-Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet
  • 1 Eintritt ins Papier-Museum „Au fil du papier“ in Pont-à-Mousson
  • 1 Biersortiment der Prämonstratenser-Abtei auf dem Zimmer*
  • Besuch der Abtei, des Parks und des Duftgartens (je nach Jahreszeit) ohne Führung, Eintritt zu den in der Abtei gezeigten Ausstellungen

Alkoholmissbrauch gefährdet die Gesundheit. In Massen geniessen.

Entdecken
PONT A MOUSSON

HOTEL ABBAYE DES PREMONTRES

Entdecken
PONT A MOUSSON

HOTEL RESTAURANT BAGATELLE

Entdecken
BELLEAU

MEUBLE DU CHATEAU DE MOREY - LE PIGEONNIER

Entdecken
SAINTE GENEVIEVE

CHAMBRES D'HOTES DE SAINTE GENEVIEVE

Entdecken
Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, die dazu beitragen, Ihnen Inhalte und Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen oder zur Auswertung von Besucherstatistiken genutzt werden. Mehr dazu

Ich stimme zu