Reisen in Lothringen

Metz,
die Zeitgenössische

Eine Reise
durch die Zeit

Metz ist von Natur aus eine Gartenstadt und kombiniert frohen Herzens städtisches Grün und Städtetourismus.

Zwischen Seille und Mosel, Plätzen und Gassen, trotzt die Baukunst oft dem Zeiger der Zeit. Die Kathedrale Saint-Etienne ist eine der schönsten Frankreichs. Ein paar Schritte weiter liegt das Centre Pompidou-Metz, ein erstaunlicher Träger und Förderer zeitgenössischer Kunst. Shopping, fröhliche Feste, die Freude am Entdecken – kein Problem in Metz, die als Stadt der Kunst und der Geschichte ausgezeichnet ist.

Centre Pompidou-Metz | R. Halbe
Centre Pompidou-Metz | Hufton+Crow

Centre Pompidou-Metz: ein absolutes Muss

Shigeru Ban und Jean de Gastines sind die Architekten dieses umwerfenden Bauwerks, unumgängliches Heiligtum zeitgenössischer Kunst in der Region Grand Est. Mehr als 5 000 m² Ausstellungsfläche, harmonisch abgerundet von Garten, Forum und Terrasse. Alle Kunstformen sind hier vertreten: Malerei, Architektur, Fotografie, Design… das ganze Jahr über finden internationale Begegnungen statt, die für immer neue Entdeckungen und Überraschungen sorgen.

Entdecken

Unser Tipp

City Pass Metz: Für einen Mini-Preis von 12,50 € entdecken Sie die Stadt mit einem Audioführer, besuchen das Musée de la Cour d’Or und das Centre Pompidou-Metz (Ausstellung Musicircus. Berühmte Werke des Centre Pompidou vom 20.04.2016 bis 17.07.2017).

www.tourisme-metz.com

TOP 5 Die Hauptattraktionen
der Destination

Mit dem Fahrrad durch die Stadt

Radfahrenderweise besichtigt man das Viertel Sainte-Croix, das der Flussinseln bis über die Seille hinweg, entdeckt die Kais an der Mosel entlang, um schließlich die neue Kaiserstadt zu bewundern, wobei man ganz nebenbei frische Luft tankt und sich sportlich betätigt!

Mehr dazu

Kathedrale Saint-Etienne, Laterne des lieben Gottes

Das Bauwerk verdankt diesen Beinamen seinen 6 500 m² Glasfenstern und dem Licht, das den gelben Stein hell erstrahlen lässt. Ein Schmuckstück der Gotik, eines der schönsten Europas, zu dessen Pracht viele berühmte Glasmalkünstler beigetragen haben. Atemberaubend schön.

Mehr dazu

Montigny-lès-Metz: gelehrtes Flanieren im botanischen Garten

Rosen- und Duftgarten, Arten aus fernen Ländern, seltene Baumsorten und Gartenpflanzen, Gewächshaus, Vögel und das fröhliche Hin und Her der Insekten… Dieser botanische Garten lädt nicht nur zum Flanieren, sondern auch zu einem großartigen naturwissenschaftlichen Unterricht ein. Er feiert dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen.

Mehr dazu

Der Zauber der Weihnachtsmärkte

Im Dezember erwachen alle Plätze der Stadt zu neuem Leben und erstrahlen in festlichen Lichtern, um uns einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Region Grand Est zu bescheren. Nicht zu versäumen: das Riesenrad vor der Kathedrale, die Eiszauberwelt mit ihren 80 originellen Skulpturen, der Duft von Glühwein auf dem Schlemmermarkt und der Spaziergang entlang des Laternenpfads.

Mehr dazu

Zu Fuß eröffnet sich Ihnen die Seele einer zeitgenössischen Stadt

Frac, Arsenal, Musée de la Cour d’Or, Kathedrale Saint-Etienne, Kunstgalerien und selbstverständlich das Centre Pompidou-Metz: Metz enthüllt seinen kühnen zeitgenössischen Charakter erst voll und ganz im Verlauf der Stadtwanderung des Fremdenverkehrsbüros.

Mehr dazu

Aufenthalte, Unterkünfte, info

Mehr dazu

Organisation

Cookies

Wenn Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, die dazu beitragen, Ihnen Inhalte und Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen oder zur Auswertung von Besucherstatistiken genutzt werden. Mehr dazu

Ich stimme zu